Tipps


Tipp des Monats

 

Wissen, worum es geht

Wer im Unterricht mitarbeiten will, muss wissen, worum es gerade geht. Das stärkste Selbstbewusstsein hilft auf Dauer nicht, wenn dir Sachkenntnisse fehlen oder wenn du in der Schule plötzlich nicht mehr weißt, was du zu Hause gelernt hast.

Aus allem, was uns umgibt, wählen wir aus, was wir wahrnehmen und an was wir uns erinnern wollen. Aus der gleichen Unterrichtsstunde behalten die verschiedenen Schülerinnen und Schüler folglich Unterschiedliches. Prinzipiell gilt:

  • wir behalten besser, was für uns wichtig ist.
  • wir behalten besser, woran wir Interesse haben.
  • wir behalten besser, was wir verstanden haben.
  • wir behalten besser, was wir behalten wollen.

 

Wenn du im Unterricht nicht weißt, worum es geht, kannst du dich also nicht mit deinem schlechten Gedächtnis herausreden. Ein besseres Gedächtnis kannst du dir antrainieren – wenn du es willst.